Filtervlies – made in Germany

Einzelne Maske Innenansicht

Der Rohstoff Polypropylen

Das Filtervlies unserer D/Maske besteht im Wesentlichen aus Polypropylen. Dies ist der gleiche Rohstoff, der bei der Herstellung von Kunststofffolien und -beschichtungen verwendet wird. Als Schwesterunternehmen der Lange PSV, die sich einen Namen als Folienlieferant im Büro- und Schulbedarfsektor gemacht hat, haben wir somit langjährige Erfahrung in der Verarbeitung von Polypropylen. Aus diesem fortlaufenden Produktions- und Prozessverständnis entstand die D/Maske. Sie besteht aus Filtervlies – made in Germany.

Filtervlies – eine deutsche Erfindung

Die Entwicklungsgeschichte von Spinn- und Filtervliesen geht einige Jahre zurück. Am Wissenschaftlich-Technischen Zentrum Technische Textilien (WTZ) in Dresden waren Forscher auf der Suche nach einem Ersatzstoff für Jute. Diese war damals teuer und musste als Verpackungsstoff expliziert importiert werden. Im Jahr 1974 erwarb die Firma Reifenhäuser auf einer Messe in Leipzig das Patent für diese Spinnvliese. Mittlerweile ist Reifenhäuser aus Troisdorf bei Bonn Weltmarktführer im Bau von Meltblown- und Vliesanlagen. Dies verdankt die Firma der Basisentwicklung von Spinnvliesen in der ehemaligen DDR. Der Austausch zwischen Ost und West fand in der Zeit des Eisernen Vorhangs nicht statt. Erst nach der Wiedervereinigung kam dieser erneut zustande. Im Jahr 2005 sponserte Reifenhäuser den Kollegen im Osten eine Reicofil-Meltblown-Anlage. Somit ist Filtervlies (Meltblown) eine deutsche Erfindung.

Aufbau der D/Maske

Vliesstoffe bestehen aus sehr zarten Kunststofffäden. Mehrere übereinander gelegte Vlies-Schichten schützen den Träger vor Aerosolen, Partikeln oder auch Viren. In der D/Maske werden Schichten aus Spinnvlies und dem noch feineren Meltblown-Vlies zu einer FFP2-Maske von höchster Qualität verarbeitet. Diese Schichten in Kombination sorgen für die hohe Filterleistung und den geringen Atemwiderstand. Somit garantiert die D/Maske mit ihrem Filtervlies – made in Germany einen komfortablen Einsatz in Beruf und Freizeit. Sie bietet dem Träger einen sicheren Eigen – und Fremdschutz.

Filtervliese aus Deutschland in der D/Maske

Unser Meltblown wird von etablierten deutschen Herstellern produziert, die bereits seit vielen Jahren Erfahrung im Betrieb von Vlies-Anlagen haben. Die Anzahl der Filtervlies-Schichten ist dabei nicht entscheidend. Namhafte Produzenten erreichen beispielsweise bei der Herstellung von FFP3-Masken mit nur einer Lage Meltblown eine Filterleistung von mehr als 99%. Der Vorteil ist, dass der Atemwiderstand bei weniger Schichten typischerweise niedriger ist. Somit erreicht man einen höheren Tragekomfort. Bei FFP2-Masken liegt der erlaubte Durchlass von Aerosolen bei maximal 6%. Unsere D/Maske erfüllt diesen Wert und steht damit für hohen Komfort und Sicherheit.