FFP2 Masken für Brillenträger – so beschlägt die Brille beim Tragen nicht

Frau mit FFP2 Maske

Medizinische Masken schützen sicher vor einer Infektion mit dem Coronavirus. Doch gerade im Winter sind FFP2 Masken unangenehm. Durch Verrutschen gelangt warme Atemluft in die Augen. Für Brillenträger bedeutet das noch häufiger eine schlechte Sicht. Wenn Sie FFP2 Masken kaufen, so sollten Sie unsereTipps beherzigen, dass Ihre Brille nicht beschlägt!

Ärgerlicher Nebeneffekt beim FFP2 Masken tragen

Brillenträger sind seit Beginn der Pandemie noch etwas unzufriedener mit der Schutzkleidung als der Rest der Bevölkerung. Egal ob chirurgische Maske oder FFP2 Masken, beim Tragen der Masken beschlägt oftmals die Brille. Im Frühjahr und Sommer rutscht die Sehhilfe vom vermehrten Schwitzen, im Winter sehen sie durch das Austreten der feuchten Luft teilweise noch lange nach dem Betreten von Räumen nur wenig.

Seit Beginn der Pandemie kursieren zahlreiche Tipps, wie sich das Beschlagen der Brille beim FFP2 Masken tragen verhindern lässt. Die Tricks reichen von Wäscheklammern über dem Nasenrücken bis zum Befestigen an den Wangen mit Klebeband. Für uns macht einzig und allein der richtige Sitz den Unterschied.

Sicherheit der Masken durch guten Sitz erhöhen

Wenn Sie FFP2 Masken kaufen, ist häufig nicht klar, wie gut die FFP2 Masken auf dem Gesicht aufliegen werden. Um eine 99-prozentige Sicherheit gegen die Ansteckung mit Coronaviren aller Varianten zu gewährleisten, sollten medizinische Masken eng anliegen und keine Luft an den Seiten und an der Nase durchlassen. Die Masken sitzen korrekt, wenn sie beim Einatmen deutlich angesogen und beim Ausatmen nach außen gewölbt werden.

Wenn Sie FFP2 Masken kaufen, beispielsweise unsere D/Maske, die als FFP2 Masken zertifiziert ist, handelt es sich stets um Masken mit gut formbarem Nasenbügel. Dieser Bügel lässt sich über der Nase zusammendrücken. Setzen Sie die Maske von vorne auf, ziehen Sie die Gummibänder über die Ohren, oder binden Sie sie hinter dem Kopf zusammen. Nun streichen Sie an den Rändern der Maske entlang, damit sich diese der Gesichtsform anpasst. Der Nasenbügel unserer FFP2 Masken bleibt nach dem Zusammendrücken über dem Nasenrücken in Form. Je weniger Luft an den Rändern austritt, desto sicherer. Probieren Sie auch, die Brillenbügel auf dem Saum der Maske aufzusetzen, wenn die Brille davon nicht rutscht.

Brille beschlagen als Warnsignal betrachten

Wenn medizinische Masken nicht korrekt anliegen, strömt an den Rändern und der Nase warme Atemluft nach oben und zu den Seiten aus. Dadurch büßen die Masken an Sicherheitswirkung ein. Das Max-Planck-Institut hat Modelle veröffentlicht, nach denen FFP2 Masken, die nicht gut sitzen, bis zu 4 Prozent schlechter schützen als solche Masken, die eng anliegen. Beim FFP2 Masken kaufen ist das nicht ersichtlich, beim Aufsetzen schon. Darum gibt das Max-Planck-Institut den Rat, den Nasenbügel vor dem Aufsetzen zu einem abgerundeten W zu formen, so dass sich dieser perfekt der Nase und den Wangen anpasst.

Betrachten Sie das Beschlagen der Brille beim Tragen von Masken daher als Warnsignal. Bedecken die Masken aufgrund der Einheitsgröße Mund und Nase nicht vollständig oder handelt es sich um medizinische Masken minderer Qualität, deren Ränder abstehen, sollten Sie diese nicht verwenden. Nur dichte Masken sind sichere Masken.

Medizinische Masken aus Deutschland kaufen

Entscheiden Sie sich beim FFP2 Masken kaufen von Anfang an für sichere Masken aus hautfreundlichem, antiallergenen Vlies, das sich angenehm anschmiegt. Die verbauten Drahtbügel behalten trotz mehrmaliger Wiederverwendung ihre Form und Abdichtwirkung. Mit unserer D/Maske bieten wir Ihnen FFP2 Masken von höchster Qualität, klimaneutral produziert und regelmäßig getestet. Dadurch unterstützen Sie die regionale Wirtschaft, schützen sich und Ihr Umfeld und genießen höchsten Tragekomfort.

Überzeugen Sie sich und ordern noch heute die D/Maske online.